Fokus auf M&A-Transaktionsversicherungen

Beim Kauf bzw. Verkauf von Unternehmen werden die damit verbundenen Risiken mitunter durch sog. Warranty & Indemnity Insurances versichert. Was dabei zu beachten ist, schildert Sebastian Klapper.

Zum Clip

D&O-Versicherungen in der Unternehmensinsolvenz

Gerät eine GmbH oder AG in die Insolvenz, müssen Manager und Insolvenzverwalter mitunter entscheiden, ob eine D&O-Versicherung gekündigt werden kann oder muss. Dr. Stefan Steinkühler erläutert die Details.

Zum Clip

Digitalisierung der Finanzbranche

Banken müssen die Digitalisierung ihrer Prozesse vorantreiben, um nicht von Fintechs überholt zu werden. Was sie beachten sollten, erläutern Mario Pufahl und Harry Wessling von ec4u.

Zum Clip

Aktuelle Sendung

header1

Beim Kauf bzw. Verkauf von Unternehmen werden die damit verbundenen Risiken mitunter durch sog. Warranty & Indemnity Insurances versichert. Doch nun ist kürzlich der erste Großschadenfall in der noch recht jungen Sparte in Deutschland bekannt geworden. Der Markt spricht von einer Schadensumme von ca. 270 Millionen Euro. Die Hintergründe und Folgen dieses Falls sowie ausgewählte Aspekte von M&A-Transaktionsversicherungen schildert Sebastian Klapper im >> Board TV Clip.

Programm

banken

D&O-Versicherungen in der Unternehmensinsolvenz

stefanGerät eine GmbH oder AG in die Insolvenz, stehen Geschäftsführer und Vorstände sowie der Insolvenzverwalter mitunter vor der Entscheidung, eine bestehende D&O-Versicherung aufrecht zu erhalten oder zu kündigen. Nun hat der BGH kürzlich entschieden: der Insolvenzverwalter darf die Versicherung kündigen. Über die Details und Auswirkungen der für Organmitglieder bedeutsamen Entscheidung berichtet Rechtsanwalt und D&O-Experte Dr. Stefan Steinkühler – jetzt exklusiv im >> Board TV Clip.

Digitalisierung in der Finanzbranche

bankenBanken müssen die Digitalisierung ihrer Prozesse vorantreiben, um nicht von Fintechs überholt zu werden. Wie sich dies mit Blick auf die Aufbereitung und Nutzung von Kundendaten verwirklichen lässt, erläutern Mario Pufahl und Harry Wessling von ec4u. Dabei schildern sie auch, wie Banken den Prozess zur Findung einer passenden Kundenmanagement-Plattform gestalten sollten und wie sie eine Customer Journey entwickeln können — jetzt exklusiv im >> Board TV Clip.

Durchsetzung von deutschen Gerichtsentscheidungen in den USA

btv-nycWenn deutsche Unternehmen mit US-Kunden kontrahieren, wird bei Vertragsschluss oft außer Acht gelassen, wie es mit der Durchsetzung von Ansprüchen und der Anerkennung deutscher Gerichtsurteile in den USA aussieht. ‎Worauf deutsche Geschäftsführer und Vorstände achten und welche Fragen sie Juristen schon bei Vertragsschluss stellen sollten, erläutert Oleg Rivkin, erfahrener US-Anwalt aus New York, exklusiv im >> Board TV Clip.

Neuartige Finanzierungsform für Zulieferer – mehr Rendite für Einkäufer

112Zulieferer aus unterschiedlichen Branchen haben ‎eine gemeinsame Herausforderung: sie müssen oft 30 oder 60 Tage oder häufig noch länger auf ‎ihre Bezahlung warten und sich deshalb durch Kredite vorfinanzieren. Aber auch ihre Kunden, also die Einkäufer, haben ein Problem: ‎wenn sie Cash anlegen, müssen sie bei der Bank mitunter Strafzinsen zahlen. Inwiefern InvoiceAuction für beide Seiten eine digitalbasierte Lösung bietet, zeigt unser >> BOARD TV Clip.

Board Dialog: Digitalisierung und Industrie 4.0

Die Digitalisierung erfasst nach und nach alle Bereiche der Wirtschaft. Für traditionelle Geschäftsmodelle und mitunter ganze Branchen führt dies zu teils fundamentalen Veränderungen. Der Board Dialog der Board Academy befasste sich kürzlich mit der Digitalisierung aus Sicht des Aufsichtsrats, unter anderem mit Blick auf Industrie 4.0. Details und Impressionen von der Veranstaltung liefert dieser >> Board TV Clip.

Board Academy: Know-how für Aufsichtsräte und Beiräte

BA1Aufsichtsräte und Beiräte sind längst nicht mehr bloße Bestell- und Kontrollorgane, sondern strategische Berater des Top-Managements. Um die richtigen Fragen stellen zu können, ist Fortbildung in verschiedenen Gebieten wie Bilanzen, Finanzen, Recht oder Personalwesen unverzichtbar. Wie die Board Academy als marktführendes Qualifizierungsangebot für deutsche Aufsichtsräte dazu beiträgt, beleuchtet unser >> BOARD TV Clip.

Board Dialog: Netzwerk-Treffen für Aufsichtsräte

Zweimal jährlich treffen sich Alumnis der Board Academy und weitere Aufsichtsratsmitglieder zum Board Dialog. Dabei werden strategisch relevante Inhalte wie Digitalisierung, Industrie 4.0, M&A oder Organhaftung erörtert. Wie dies konkret aussieht, zeigt unser >> BOARD TV Clip und dieses >> BOARD TV Interview.

Investor Relations TV: Bewegte Bilder für Kapitalmarktkommunikation

irtv1Die Equity Story oder Credit Story zu vermitteln, erfordert schlüssige und anschauliche Kommunikation. Dazu bieten Bewegtbildformate neue Möglichkeiten, die bereits von einigen kapitalmarktorientierten Unternehmen erfolgreich genutzt werden. Wie ein neues Angebot von EQS Group und meerkator media dabei unterstützen kann, zeigt unser >> BOARD TV Clip.

Hong Kong Special

hkfilm2

Hong Kong ist für Unternehmen aus aller Welt das Tor zu Festlandchina und Asien. Die Finanzmetropole bietet mit ihrer in vielen Jahrzehnten gereiften Infrastruktur beste Voraussetzungen, um eine chinesische Niederlassung oder ein asiatisches Treasury Center zu gründen. Darüber hinaus wartet Hong Kong mit seiner reizvollen Umgebung auch noch mit vielen interessanten Überraschungen auf – wie unser Hong Kong Special in mehreren >> BOARD TV Clips zeigt.

Executive View on Hong Kong: Die HK Limited für deutsche Unternehmen

Hong Kong ist für viele deutsche Unternehmen eine wichtige Schnittstelle zu Asien und insbesondere Festlandchina. Welche Vorteile eine Private Limited in Hong Kong bietet und worauf deutsche Manager achten sollten, erläutert Gesine Wambach-Blaschkauer (CWCC) im Überblick — jetzt exklusiv im >> Board TV Clip.

Executive View on Hong Kong: Doing Business in China

boartvFür den Aufbau neuer Geschäfte in Festlandchina bietet Hong Kong für internationale Investoren einen wichtigen Zugang. Welche Möglichkeiten sich für ausländische Unternehmen bieten und worauf sie achten sollten, erläutert Rosanna Choi in unserem >> BOARD TV Clip und in unserem >> BOARD TV Interview.

Executive View on Hong Kong: Foreign Direct Investments

Wenn es um Direktinvestitionen in Festlandchina geht, spielt Hong Kong als Schnittstelle eine wichtige Rolle. Rosanna Choi erläutert in unserem >> BOARD TV Clip und in unserem >> BOARD TV Interview, welche Vorteile sich für internationale Unternehmen in Hong Kong bieten.

My Board TV

myboardtv2

Wenn sich Geschäftsführer, Vorstände oder Aufsichtsräte über fachliche Themen informieren möchten, stehen sie oft vor einem Problem: Artikel im Internet sind meist nicht detailliert genug, in Zeitungen aus Platzgründen komprimiert und in Fachmagazinen zu lang oder wenig anwendungsorientiert. Mit unserem neuartigen >> MyBoardTV bieten wir nun eine speziell auf Bedarfe von Top-Managern zugeschnittene Premium-Wissensquelle. Ab 69 Euro monatlich können Abonnenten von Erklärfilmen in Kombination mit Word-Memos und PowerPoint-Folien profitieren, um operative und strategische Entscheidungen vorzubereiten.

>> Abonnements sind ab sofort buchbar für die laufende Beta-Phase: abo(at)board-tv.de

Summer Special

ba3

Die Sommerzeit bietet für Unternehmer und Manager auch Gelegenheit, sich Gedanken über strategische Themen für die zweite Jahreshälfte zu machen. Dabei leistet Board TV nun aktive Unterstützung: wir nehmen Vorschläge für Themen entgegen, die Geschäftsführer, Vorstände und/oder Aufsichtsräte aus Kundensicht interessieren könnten. Daraufhin unterbreiten wir einen individuellen Vorschlag, in welcher Form die Inhalte so aufbereitet und platziert werden, dass sie für Zuschauer inhaltlich wertvoll und für den Absender geschäftlich inte‎ressant sind. Kosten entstehen den Einsendern nur nach vorheriger Absprache.

Themenvorschläge können über folgendes Formular (Download hier) oder formlos per E-Mail an redaktion(at)board-tv.de eingereicht werden. Unser Redaktionsteam sichtet alle Vorschläge und trifft eine Auswahl interessanter Themen. Daraufhin stimmen wir uns mit den Einsendern zunächst telefonisch über das weitere Vorgehen ab und gehen an die Umsetzung.

>> Auf diese Weise werden aus strategischen Themen relevante Inhalte und aus diesen wiederum Erträge.

 

Beirat

board2

Board TV ist Deutschlands erster Internet-Fernsehsender für Geschäftsführer, Vorstände und Aufsichtsräte. Wir beleuchten relevante Themen für Organmitglieder und lassen Experten zu Wort kommen, die die Welt der Wirtschaft in ihren unterschiedlichen Facetten erklären.

>> Kontakt zur Redaktion: redaktion(at)board-tv.de

Board TV Beirat: Unternehmer und Manager mit Medienkompetenz

Dr. Ralf Birkelbach

Dr. Ralf Birkelbach

Dr. Ralf Birkelbach ist Beiratsmitglied bei Board TV. Er verfügt über rund 25 Jahre Erfahrung in der Medienbranche und war zuletzt fast acht Jahre als Executive Vice President „Business & Technology“ der Springer Science+Business Media in Wiesbaden tätig. Zuvor arbeitete er mehr als fünf Jahre als Geschäftsführer der Gruner +Jahr / RBA GmbH & Co KG (National Geographic Society). Seinen Einstieg ins Verlagswesen fand er im Jahr 1993 als Verlagsleiter des Hoffmann und Campe Verlags in Hamburg, den er sieben Jahre lang führte und viel beachtete Erfolge u.a. mit dem Aufbau des Geschäftsbereichs „Hoffmann und Campe Corporate Publishing“ (BMW Magazin, RWE Magazin etc.) erzielte. Dr. Ralf Birkelbach lehrt im Rahmen einer Vertretungsprofessur für Wirtschaftskommunikation an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und ist als Berater sowie als Beiratsmitglied für innovative Unternehmen tätig. Darüber hinaus ist er selbst als Unternehmer mit dem Aufbau von Start up-Unternehmen im 3D-Druckbereich tätig.

Christopher Posch

Christopher Posch

Christopher Posch ist Beiratsmitglied bei Board TV. Er berät als Rechtsanwalt auf dem Gebiet des Strafrechts und vertritt Mandanten bundesweit in strafrechtlichen Angelegenheiten. Des Weiteren vertritt und berät er Unternehmen und Privatpersonen im Rahmen außergerichtlicher Konfliktvermeidung und Beilegung. Darüber hinaus verfügt Christopher Posch über langjährige Medienerfahrung im Fernsehen und engagiert sich zugleich als Unternehmer und Investor.

Dr. Olaf Conrad

Dr. Olaf Conrad

Dr. Olaf Conrad ist Beiratsmitglied bei Board TV. Er verfügt über eine mehr als 25-jährige Erfahrung in Publishing, Marketing und Management, und besitzt nach mehr als 20 Jahren im Bertelsmann-Konzern einen profunden Überblick über die Medienindustrie. Nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann und seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre absolvierte er ab 1991 im Verlagshaus Gruner + Jahr AG & Co. KG ein Trainee-Programm und promovierte über den Vertrieb von Publikumszeitschriften. Über Stationen als Vertriebsleiter und Werbeleiter verschiedener G+J-Titel stieg er 1999 in die STERN-Verlagsleitung auf und war dort zuletzt als Verlagsleiter STERN, Verlagsleiter ART und Geschäftsführer von NEON für das gesamte Magazin-, Buch-, Merchandising- und Digitalgeschäft verantwortlich. 2005 wechselte er in den Vertriebsbereich von G+J und war von 2007 bis 2013 als CEO der DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH für das gesamte Geschäft von G+J und seinen Mandanten im Vertriebsmarkt verantwortlich. Neben seiner Verantwortung für den DPV war Olaf Conrad u.a. Mitglied der Verlagsgeschäftsführung von G+J-Deutschland, Geschäftsführer des Pressegroßhandelsunternehmens Berliner Pressevertrieb und Geschäftsführer des digitalen Medienkiosks Pubbles. Heute ist Olaf Conrad als Unternehmensberater, Geschäftsführer der Deutschen Zeitungstreuhand und als Beirat tätig. Mit seiner Unternehmensberatung TomorrowsExcellence.com unterstützt Dr. Olaf Conrad Unternehmen in den aktuellen strategischen Fragen zu Kundenbeziehungen, Märkten, Marketing & Sales im digitalen Wandel.

Dr. Rüdiger Theiselmann

Dr. Rüdiger Theiselmann

Dr. Rüdiger Theiselmann ist Beiratsmitglied bei Board TV. Als Managing Partner der Huckberg GmbH setzt er mit seinem Team strategische Projekte für Unternehmen als externes Business Development um – hier mit Blick auf Board TV. Zugleich ist er als Rechtsanwalt auf die gesellschaftsrechtliche Beratung ausschließlich von Geschäftsführern und Vorständen spezialisiert. Dr. Theiselmann verfügt über langjährige Erfahrungen im Medienbereich: bereits von 1995 bis 1999 war er als freier Journalist für regionale und überregionale Tageszeitungen sowie einen öffentlich-rechtlichen TV-Sender tätig. Später wechselte er in die PR-Beratung, arbeitete im Bereich Marketing/Kommunikation einer Großbank und war für einen führenden Privatsender in der Rechtsabteilung tätig. Zudem hat er eine Fachzeitschrift für eine Verlagsgruppe aufgebaut und redaktionelle Lösungen in multimedialen bzw. digitalen Formaten entwickelt. Darüber hinaus ist er Geschäftsführer der Deutschen Zeitungstreuhand.

Guido Happe

Guido Happe

Guido Happe ist Beiratsmitglied bei Board TV. Er ist Gründer der Board Academy, Geschäftsführer von Board Partners sowie Business Angel und Investor von Start Up Unternehmen und bündelt hier die Aktivitäten unter ZecheNeuland. Als langjähriger Personalberater (Partner bei Kienbaum und Vorstandsvorsitzender bei Steinbach & Partner) und Mentor begleitet er Führungskräfte und Unternehmen in Management- und Organisationsfragen mit verschiedenen Perspektiven und der Neugierde an Themen der Zukunft.